„Voltaire & Max Giesinger“

LIQUI MOLY-Geschäftsführer Ernst Prost über wahre Werte im Leben

Guten Morgen liebe Weggefährten!

„Auf das, was da noch kommt.“ Dieses Lied von Lotte und Max Giesinger gehört zu meinen aktuellen Lieblingsliedern. Ja, ich freue mich tierisch auf das, was da noch kommt. Auch wenn ich schon 63 bin.... Aber da geht noch was. :)

Jetzt kommt erst mal wieder die Normalität – Schritt für Schritt. Aber hoffentlich kommt nicht alles wieder zurück.... Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber Corona hat uns Menschen nicht nur Grenzen aufgezeigt, sondern auch die wahren Werte des menschlichen Lebens: Mitgefühl, Nächstenliebe, aber auch Kampfgeist. Wir wollen leben! All die vermeintlichen Selbstverständlichkeiten wie Gesundheit, Freiheit, Freizeit und auch ein sicherer Arbeitsplatz sind so selbstverständlich gar nicht, wie wir jetzt sehen. Und vieles an oberflächlichem Gedudel, an Berieselung und Verblödung ist genau das, was es ist: Berieselung und Verblödung. Ist doch erstaunlich, was man alles nicht braucht, um die vermeintliche Langeweile zu bekämpfen und die Zeit tot zu schlagen, und wie wenig man hingegen braucht, um ein erfülltes und glückliches Leben zu führen: Familie, Freunde, menschliche Begegnungen, Ruhe, Muse und Entspannung. Und ja, die Arbeit zähle ich auch zu unserem Lebenselixier. Wie sagte Voltaire: „Die Arbeit hält drei große Übel fern: Die Langeweile, das Laster und die Not.“

Nicht schlecht: Voltaire & Max Giesinger!

„Will gegen die Wand fahr'n und wieder aufsteh'n. Will der größte Optimist sein, wenn's tagelang nur regnet. Auf jedes Stolpern, jedes Scheitern. Es bringt uns alles ein Stück weiter. Auf das, was da noch kommt.“

Wie gesagt: Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen zu erleben und zu genießen, was da noch alles kommt.

Herzlichst

Ihr

Ernst Prost