Traumstart bei der 24h Series Dubai

LIQUI MOLY Team Engstler holt dank Top-Schmierstoffen den Gesamtsieg in der Tourenwagenwertung des 24 Stunden Rennens

Strahlende Sieger: Das LIQUI MOLY Team Engstler auf dem Podium der 24h Series Dubai
Dank der Schmierstoffe von LIQUI MOLY konnte sich das Team früh von der hochklassigen Konkurrenz absetzen

Es war ein sensationeller Triumph, ein toller Start in die LIQUI MOLY-Motorsportsaison und ein Beweis für absolute Spitzenqualität: Das LIQUI MOLY Team Engstler holte sich beim 24 Stunden Rennen auf dem Dubai Autodrome den ersten Platz in der TCR und sogar in der TCE-Klasse, d.h. alle Tourenwagen zusammengefasst. Entscheidend dabei: Fahrerische Glanzleistungen und die Spitzenqualität des LIQUI MOLY Getriebeöls.

Mit Jean-Karl Vernay, Benjamin Leuchter, Luca Engstler und Florian Thoma war das LIQUI MOLY Team Engstler bestens aufgestellt zum 24 Stunden Rennen nach Dubai gereist. Von Anfang an zeigten die vier Fahrer des Engstler VW Golf GTI TCR eine starke Performance.

Für Engstler und Thoma, die beiden Stammfahrer des LIQUI MOLY Team Engstler, war es das erste 24 Stunden Rennen. Gemeinsam mit Vernay (Meister der TCR International) und Leuchter (Sieger der VLN Meisterschaft / Nürburgring) bildeten sie ein starkes Gespann und belegten im Qualifying Platz drei in ihrer Wertung und Platz sieben in der TCE Klasse. Der Grundstein für den Erfolg wurde so gelegt.

Am Freitag um 14 Uhr schaltete dann die Startampel auf Grün und das Rennen für die knapp 100 Fahrzeuge war freigegeben. Nach zwölf gefahrenen Stunden zeigte sich, dass das Team die richtige Strategie gewählt hatte und alles lief nach Plan. Die letzten elf Stunden jedoch war das Getriebe ohne vierten Gang und die Getriebeöl-Temperatur dauerhaft über 150 Grad. Eine extreme Herausforderung, doch für das LIQUI MOLY 75W-140 Getriebeöl kein Problem. Dieses 24 Stunden Rennen unter extremen Bedingungen war ein weiterer Beweis für die absolute Spitzenqualität der LIQUI MOLY Schmierstoffe.

Kurt Treml, Sportdirektor des Teams: „Wir haben gezeigt, was mit einem VW Golf GTI TCR möglich ist und sind LIQUI MOLY dankbar, dass uns dieser Einsatz ermöglicht wurde. Vor allem möchte ich aber dem gesamten Team Danke sagen, die komplette Mannschaft hat an der Rennstrecke einen tollen Job gemacht. So etwas ist nur möglich, wenn alle zusammenarbeiten und vor allem auch die Organisation im Vorfeld zu 100 % stimmt."

Doch auf dem Erfolg ausruhen will sich das Team keinesfalls. Im Gegenteil: Schon jetzt ist der Fokus nach vorne gerichtet, denn bereits am kommenden Wochenende steht das Auftaktrennen der TCR Middle East Series in Abu Dhabi auf dem Programm. Luca Engstler und Florian Thoma werden hier mir einem Engstler Golf an den Start gehen.

Auch hier werden LIQUI MOLY-Produkte dann hoffentlich wieder für einen Sieg sorgen.

Impressionen vom 24 Stunden Rennen in Dubai

Genau vor einem Jahr siegte Luca Engstler ebenfalls in Dubai bei seinem ersten Tourenwagenrennen
Das 24 Stunden Rennen von Dubai sorgte für schöne Bilder, war aber für Mensch und Maschine absolut herausfordernd
Die zweistündige Nachtfahrt von Florian Thoma war sehenswert: Beinahe alle Rundenzeiten waren bis auf eine Sekunde identisch. Das zeugt von höchster Konzentration und vom Können des Fahrers
LIQUI MOLY Motorenöl sorgte unter schwierigen Bedingungen für stets optimale Schmierung