Luca Engstler übernimmt Führung in der TCR Asia Series

LIQUI MOLY Team Engstler belegt Platz 1, 2 und 3 im 2. Lauf

Für Lauf 7 und 8 der TCR Asia Series ging es dieses Wochenende für das LIQUI MOLY Team Engstler nach Korea. Klares Ziel war es, die Führung in der Teamwertung weiter auszubauen, ebenso in der Fahrerwertung.

Kurt Treml, Sport Direktor LIQUI MOLY Team Engstler:
„Wir haben drei starke Fahrer am Start, die realistische Chancen auf den Meistertitel haben. Die Rennen in Korea werden mit Sicherheit wieder sehr spannend.“

Spannend wurde es bereits im Qualifying. Der 18 jährige Luca Engstler konnte sich in der TCR Asia Series die schnellste Zeit sichern, direkt hinter ihm kam Teamkollege Diego Moran, gefolgt von Mitchell Cheah. Groß war die Freude im Team, diese währte allerdings nicht lange. Denn Moran wurden alle Runden gestrichen, da er im Qualifying die Strecke verlassen hatte. Er startete damit von Position 11 ins erste Rennen.
Beim Start des ersten Laufs ging es heiß her: es kam zu Rangeleien um die Führung des gesamten Starterfelds. Engstler hatte hier mit seinem VW Golf GTI TCR immer wieder die Nase vorne. Für seinen Teamkollegen Cheah aus Malaysia wurde ein Dreher in der zweiten Runde zum Verhängnis: er konnte zwar weiter fahren, aber musste sich mehrere Plätze weiter hinter im Feld wieder einreihen. Erfolgreich hatte er sich wieder auf Platz 2 in der TCR Asia Series vorgekämpft, als ihn ein technisches Problem vorzeitig in die Box zwang. Er beendete letztendlich auf Platz 10 in der TCR Asia Series das Rennen. Diego Moran wurde nicht gewertet, da er nur 10 Runden des Rennens fahren konnte und damit nicht die 75% der Renndistanz erreicht hatte. Engstler sah auf Platz 2 in der Gesamtwertung die Zielflagge.

Luca Engstler, Fahrer LIQUI MOLY Team Engstler:
„Das Rennen war vom Start an bis zum Ziel extrem spannend. Ich freue mich sehr über den zweiten Platz in der Gesamtwertung und den Sieg in der TCR Asia Series. Ich bekomme die vollen Punkte, da der Sieger ein Gaststarter ist- damit bin ich meinen Ziel Meister zu werden, wieder ein Stück näher:“

Nach dem zweiten Rennen von Korea führt Luca Engstler nun mit 143 Punkten die Meisterschaft an, denn hier siegte er erneut und wurde zudem Erster in der Gesamtwertung. Mitchell Cheah wurde Zweiter und liegt auch in der Meisterschaft auf Platz 2 mit 132 Punkten. Diego Moran wurde Dritter und machte damit den Erfolg für das LIQUI MOLY Team Engstler in Korea perfekt. In der Fahrerwertung liegt er auf Platz 4, ihn trennen aktuell 4 Punkte vom dritten Platz.

Zum Finale in Shanghai Anfang Oktober geht das LIQUI MOLY Team Engstler ebenfalls als führendes Team in der Teamwertung an den Start.

Kurt Treml, Sport Direktor LIQUI MOLY Team Engstler:
„Ich spreche hier im Namen des gesamten Teams: dieses Wochenende war etwas ganz Besonderes. Es gab viele Höhen und Tiefen- leider haben wir uns auch manchmal zu früh gefreut. Aber das Ergebnis des zweiten Laufs hat uns alle versöhnlich gestimmt- wir sind wirklich alle sehr stolz. Ich persönliche sage Danke an jeden einzelnen im Team, das war eine großartige Leistung.“

Das Finale der TCR Asia Series findet vom 4.- 7 Oktober in Shanghai statt.