LIQUI MOLY ist Offizieller Sponsor der 2018 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft

Die Wettkämpfe in Dänemark beenden die Wintersportsaison für den Ölhersteller

Szene aus dem Spiel Schweden (blaues Trikot) gegen Deutschland während der 2017 IIHF Eishockeyweltmeisterschaft.
Szene aus dem Spiel Slowenien (helles Trikot) gegen die Schweiz während der 2017 IIHF Eishockeyweltmeisterschaft.
Szene aus dem Spiel Kanada (dunkles Trikot) gegen Frankreich während der 2017 IIHF Eishockeyweltmeisterschaft.

April 2018 – LIQUI MOLY zündet in Dänemark die letzte Stufe seiner Wintersportwerberakete. Dort werden die besten Nationalmannschaften vom 4. bis 20. Mai die Schläger bei der 2018 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft kreuzen. Der Ölhersteller ist offizieller Sponsor der Wettbewerbe, die in Kopenhagen und Herning ausgetragen werden.

 

„Die von der IIHF organisierte Eishockey-Weltmeisterschaft ist das größte jährlich stattfindende Wintersportereignis und der ideale Schlusspunkt für unsere millionenschweren Werbemaßnahmen in dieser Saison“, sagt Peter Baumann, Marketingleiter bei LIQUI MOLY. Wie gut das Vehikel Eishockey läuft, veranschaulichen die Zahlen der vergangenen Titelkämpfe, die in Köln und Paris ausgetragen wurden. Dort war LIQUI MOLY erstmals als Werbepartner vertreten: Das Event wurde in insgesamt 166 Ländern mehr als 8.300 Stunden auf der ganzen Welt im TV ausgestrahlt, beinahe doppelt so viel wie vor fünf Jahren. Im gleichen Zeitraum ist die Gesamtzuschauerzahl um rund 30 Prozent auf knapp 1,3 Milliarden Zuschauer gestiegen.

 

Auch die Zahl derer, die die Tore der Eishockeyarenen im Mai 2017 passierten, ist mit mehr als 686.000 der zweitbeste Wert aller Zeiten. „Derartige Werbekooperationen stärken unsere Bekanntheit im Heimatmarkt und global. Und weil wir damit Zuschauern die Marke LIQUI MOLY näherbringen, die wir mit unserem Motorsport-Engagement nicht erreichen würden, bauen wir die Markenbekanntheit kräftig aus“, so Peter Baumann.

 

Nach dem sensationellen Gewinn der Silbermedaille der deutschen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Südkorea sind nicht nur die Fans in Deutschland besonders gespannt darauf, wie sich das Team in Dänemark schlagen wird. „Die entfachte Euphorie wird gewiss positiven Einfluss auf die Zuschauer- und Medienwerte haben“, vermutet der Marketingverantwortliche bei LIQUI MOLY.

 

Das Teilnehmerfeld stellen fünf Mannschaften aus Osteuropa, vier nordeuropäische Länder, dazu Kanada und die USA sowie Deutschland, Frankreich, Österreich, Südkorea und die Schweiz. „In all diesen Ländern ist Eishockey sehr populär oder Nationalsport. Russland ist unser mit Abstand größter Exportmarkt und in Nordamerika wollen wir unseren Wachstumspfad weiter gehen. Dort sehen wir riesiges Potential“, erläutert Peter Baumann.

 

Das Firmenlogo wird in beiden WM-Eisarenen in Kopenhagen und Herning auf einer Spielfeldbande im TV-relevanten Bereich platziert, auf sämtlichen offiziellen Druckunterlagen und Stellwänden sowie auf Werbeeinspielern auf den Stadion-Würfeln. Bei der 2019 in der Slowakei stattfindenden Weltmeisterschaft wird LIQUI MOLY ebenfalls als Sponsoringpartner fungieren.

Tobias Gerstlauer

LIQUI MOLY GmbH
Marketing
Tobias Gerstlauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit D/A/CH
Jerg-Wieland-Straße 4
89081 Ulm

Telefon: +49 731 1420-890
Fax: +49 731 1420-82
E-Mail: tobias.gerstlauer@liqui-moly.de

Kontakt aufnehmen