Kältewelle: Schützen Sie Ihren Diesel vor dem Einfrieren

Ab dem Wochenende soll es kalt werden. Zweistellige Minusgrade werden prognostiziert. Mit Diesel Fließ-Fit zeigt der Motor dem Winter die kalte Schulter.

Derartige Temperaturen sind Härtetests für den Dieselkraftstoff Ihres Autos, sie bringen ihn an dessen Belastungsgrenze: Wenn es zu kalt wird, versulzt der Diesel und das Auto springt nicht mehr an oder bleibt plötzlich stehen. Das lässt sich vermeiden: Unser Diesel Fließ-Fit schützt Ihren Diesel einfach und effektiv vor dem Einfrieren.

Problemquelle Paraffin

Wie kommt es dazu, dass der Diesel versulzt, bzw. nicht mehr fließt? Die Problemquelle ist das Paraffin, ein im Diesel enthaltenes Wachs. Bei Kälte wird dieses flüssige Wachs fest. Es kristallisiert aus und diese Kristalle verstopfen den Kraftstofffilter. Dann bekommt der Motor keinen Sprit mehr und streikt. Auch wenn im Winter nicht so kälteempfindlicher Winterdiesel verkauft wird: Wenn dieser nicht verfügbar ist oder ein kräftiger Temperatursturz droht, wie derzeit angekündigt, verhindert das Diesel Fließ-Fit ein Versulzen des Diesels.

Je nach Qualität des Dieselkraftstoffes schützt das Konzentrat diesen vor dem Versulzen. Und das bei Temperaturen von bis zu minus 31 Grad Celsius. Einfach direkt vor dem Tanken eine Dose einfüllen. So vermischt sich der Zusatz am besten mit dem Dieselkraftstoff. Ein Fließverbesserer ist praktisches Hilfsmittel für Dieselfahrzeuge, die im Freien stehen. Außerdem ist man für Fahrten in den Skiurlaub präpariert, denn vor allem im Ausland kann die Kraftstoffqualität stark variieren.

Wichtig: Schon jetzt in den Tank füllen

Wichtig ist, dass Diesel Fließ-Fit zugegeben wird, bevor der Diesel versulzt. Wenn es zu spät ist, hilft nur noch Wärme, um die Paraffinkristalle wieder zu verflüssigen. Deswegen: Jetzt Diesel Fließ-Fit in den Tank füllen und die Kältewelle kann kommen.

ZUM PRODUKT

BEZUGSQUELLE FINDEN

Das gesamte Wintersortiment finden Sie hier.