Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

LIQUI MOLY-Geschäftsführer Ernst Prost über Wirtschaft jenseits des Wirtschaftens

Liebe Weggefährten.

Auch ein heißes Eisen.... Mancher denkt, er hat eine Firma um möglichst viel Geld damit zu verdienen - und basta. Egal wie, egal mit was und egal mit wem. Wird so in einer aufgeklärten Gesellschaft nicht gut funktionieren. (Hoffentlich.) Solche Einstellung und solches Gebaren wird darüber hinaus dem ehrbaren Kaufmann, dem soliden Unternehmertum und den Prinzipien der freien und sozialen Marktwirtschaft hinten und vorne nicht gerecht. Unternehmen haben eine gesellschaftliche und eine soziale Verantwortung zu erfüllen, sonst taugen sie nichts!

Marken sind oftmals die sichtbaren Aushängeschilder der Unternehmen. Marken spiegeln wider, was die Unternehmensführung denkt, wie sie handelt und nach welchen Prinzipien sie das Unternehmen führt. Wenn in diesem Spiegel von Ethik, Moral, Anstand, sozialer Verantwortung und gesellschaftlichem Nutzen nichts zu sehen ist, geht der Kunde weiter und lässt Marke, Firma und Produkte links liegen – auch wenn sie noch so billig sind.

Das ganze Spektrum eines Unternehmens hat viel mit Vertrauen zu tun, weil nicht alles, was wichtig ist, ist auch sichtbar.... Auch in unserer Zeit der internetbasierten Transparenz braucht es Vertrauen – nicht nur zu Institutionen und Firmen, sondern in erster Linie zu den Menschen, die dahinter stehen und die die Firma, die Marke, die Unternehmensphilosophie, die Werte und Prinzipien verkörpern und vorleben. Gerade in Krisen schauen die Menschen hinter die Fassade und wollen wissen, welches Unternehmen, welche Menschen hinter Dienstleistungen und Warenangeboten stecken. Dann ist es gut, wenn man nicht nur semantische Leerformeln aus dem Marketing-Baukasten gedroschen hat, sondern die Marke wahrhaftig lebt und liebt, seinen Prinzipien treu bleibt und seine Verantwortung wahrnimmt. Die Menschen erkennen sehr schnell, ob der Text von einer Werbeagentur aufgesetzt wurde oder authentisch aus dem Hirn, dem Herzen und der Seele einer Mannschaft entspringt, die für den Produktnutzen genauso steht, wie für den Markenkern, die Unternehmenswerte und die gesellschaftspolitische Verantwortung einer Firma.

Mir wird schlecht, wenn ich sehe, wie manche Unternehmensführer ihre gesellschaftliche und soziale Verantwortung mit Füßen treten, um ein paar Cent mehr Profit einzufahren. Da werden Leute entlassen oder in Kurzarbeit geschickt, auf sämtliche Standards gepfiffen, gejammert und beim Staat um Hilfe gebettelt und zugleich sauteure Übungen abgehalten, um das Image der Firma aufzubessern... Von üppigen Gewinn-Ausschüttungen unter Anwendung sämtlicher Steuer-Tricks bei gleichzeitigem heftigem Sozialdumping ganz zu schweigen.

Vertrauensbildende, authentische und nachhaltige Unternehmensführung und Markenbildung geht anders. Die Wirtschaft muss den Menschen dienen und nicht umgekehrt! Solidarität mit der Gesellschaft, Loyalität zu Einzelnen, zur Gemeinschaft und zum Staat, sowie anständiges & rücksichtsvolles Wirtschaften erwarten die Menschen von einem Unternehmen, dessen Produkte sie kaufen sollen. Mehr denn je. Und mehr denn je bemühen WIR uns, diese Aufgabe tagtäglich zu meistern, das Vertrauen in uns zu rechtfertigen und unserer gesellschaftlichen, sozialen Verantwortung gerecht zu werden.

Ihr Ernst Prost