Drittes Podium in Folge für Kallio Racing

Sandro Cortese geht als WM-Führender ins letzte Saisondrittel

Sandro Cortese baute im letzten Rennen vor der zweimonatigen Sommerpause mit einem starken dritten Platz in Misano seine Führung in der Meisterschaft auf fünf Punkte aus.

Die Vorzeichen für einen erfolgreichen Abschluss des Wochenendes an der Riviera von Rimini waren aus Sandro Corteses Sicht nicht gerade verheißungsvoll. An den Trainingstagen lief aus technischer Sicht nicht alles rund und nach einem Sturz in der Superpole hielt sich mit Startplatz fünf der Schaden gerade noch in Grenzen. Aus der zweiten Reihe war sein Start am Sonntag bei herrlichem Sommerwetter gut, doch in der ersten Kurve kam ihm ein übermotivierter Konkurrent in die Quere.

Cortese kam nur als Achter aus der Startrunde zurück. Anschließend drehte der 28-jährige Berkheimer aber richtig auf und knallte vier Mal in Folge die schnellste Rennrunde auf den heissen italienischen Asphalt. In dieser Phase des Rennens holte er auch auf das Führungsduo, bestehend aus dem späteren Rennsieger Federica Caricasulo und dem zweitplatzierten Raffaele de Rosa, spielerisch leicht auf. Letztendlich reichte es aber nicht, um ein Wörtchen um den Tagessieg auf dem winkeligen Misano Circuit mitreden zu können.

 

#11 Sandro Cortese (Kallio Racing, Yamaha YZF R6), 3. - WM-Position 1 (138 Punkte):

"Nach diesem Wochenende muss ich mit dem dritten Platz zufrieden sein. Dieses Podium fühlt sich gleichzeitig aber wie ein Sieg an, nachdem die Trainingstage alles andere als perfekt verliefen. Wegen einiger Probleme und dem kurzen Regenschauer am Freitagnachmittag konnte ich bis zum Rennen vielleicht 20 Runden fahren. Mein Bike war daher nicht bereit,, um heute um den Sieg zu kämpfen. Trotzdem wir haben uns angesichts dieser Schwierigkeiten gut aus der Affäre ziehen können. Daher einen großen Dank an mein Team.

Das nächste Rennen findet erst Mitte September auf der spektakulären Berg- und Tal-Bahn von Portimao an der Algarve-Küste statt. Der WM-Lauf im Süden Portugals mit noch vier ausstehenden Rennen bildet den Auftakt der entscheidenden Phase der Meisterschaft.

WEITERE LIQUI MOLY-SPONSORINGS