Öl für die neuesten Mercedes-Motoren

Das neue LIQUI MOLY Top Tec 6300 0W-20 ist eines der ersten mit der Mercedes-Freigabe 229.71

September 2018 – Die neuesten Pkw-Motoren von Mercedes benötigen ein ganz spezielles Öl. Das neue Top Tec 6300 0W-20 von LIQUI MOLY ist eines der ersten Öle, die dafür offiziell von Mercedes freigegeben worden sind. „Das ist ein doppelter Entwicklungssprung – sowohl für die Motortechnologie von Mercedes als auch für unsere Öltechnologie“, sagt Oliver Kuhn, stellvertretender Leiter des Öllabors von LIQUI MOLY.

Ein solches Öl benötigen aktuelle Modelle der E-Klasse von Mercedes sowie auch einige Modelle in der C- und S-Klasse. Darunter sind Dieselfahrzeuge genauso wie Benziner und Hybridfahrzeuge. Das Top Tec 6300 ist offiziell von Mercedes freigeben (MB 229.71). „Solch eine offizielle Herstellerfreigabe ist die höchste Qualitätsauszeichnung, die ein Öl erhalten kann“, so Oliver Kuhn. „Sie besagt, dass der Autohersteller selbst das Öl getestet und für gut befunden hat.“ Außer für neue Mercedes-Modelle ist das Top Tec 6300 auch für Jaguar- und Land Rover-Modelle geeignet (STJLR.51.5122).

Was zeichnet solch ein hochmodernes Öl aus? Am offensichtlichsten ist, dass es mit einer Viskosität von 0W-20 ein sehr dünnflüssiges Öl ist. „Je dünner das Öl ist, desto weniger innere Reibung hat es und desto effizienter arbeitet der Motor“, sagt Oliver Kuhn. Das ist eine der vielen Stellschrauben bei der Motorenentwicklung, um Verbrauch und Emissionen zu senken. „Die Herausforderung dabei ist es, trotz dieser niedrigen Viskosität die Schmierung auch unter Extrembedingungen sicherzustellen.“ Außerdem ist es aschearm. Das heißt, dass Verbrennungsrückstände des Öls nicht die Abgasnachbehandlungssysteme belasten. Mit einem anderen Öl würden zum Beispiel der Diesel- oder Benzinpartikelfilter frühzeitig verstopfen und müsste für viel Geld ausgetauscht werden.

Wie andere moderne Motoröle ist auch das Top Tec 6300 so speziell, dass es nicht für andere Fahrzeuge verwendet werden darf. Wird es in einen Motor eingefüllt, der nicht dafür ausgelegt ist, drohen starker Verschleiß und sogar Motorschäden. Oliver Kuhn: „Das ist der Preis für die immer effizienteren Motoren: Öl wird zu einem flüssigen Ersatzteil, das nur für ganz bestimmte Motoren passt.“