Sicher in den Urlaub mit Kraftstoffzusätzen

Additive von LIQUI MOLY können Motorpannen vorbeugen

Kraftstoffzusätze gibt es für Benzin und Diesel betriebene Fahrzeuge.
Die Wirkstoffe des Kraftstoffzusatzes befreien das Einspritzsystem von Schmutz. Das verbessert die Kraftstoffausbeute, weil das Additiv die Vernebelung optimiert. Das Foto zeigt oben das Sprühbild eines Injektors vor der Reinigung, unten nach der Anwendung des Benzinzusatzes.
David Kaiser, Leiter Forschung & Entwicklung / Anwendungstechnik bei LQUI MOLY

Ulm, Mai 2016 – Die Pfingstfeiertage locken zum Kurztrip und die Schulferien zum ausgedehnten Urlaub. Wer die Reise mit dem Auto antritt, legt oft lange Strecken zurück. Gerade dann ist ein zuverlässiger Motor wichtig. LIQUI MOLY -Experte David Kaiser erklärt, wie Additive die Laufeigenschaften des Motors verbessern und einer Panne vorbeugen können.

 

Große Steigungen wie Gebirgspässe, ein voll bepacktes Auto und den Wohnwagen im Schlepptau – Urlaubsfahrten sind nicht nur für den Fahrer eine Herausforderung, sondern auch für den Motor. Für das Aggregat ist es lebensnotwendig, dass die Versorgung mit Kraftstoff und Motorenöl gewährleistet ist, gerade bei extremer Dauerbelastung. „Jeder Verbrennungsvorgang hinterlässt Rückstände, die sich als Ablagerungen in Brennräumen, an Einspritzdüsen oder Ventilen festsetzen. Das kann die Versorgung beeinträchtigen“, weiß David Kaiser, Leiter Forschung & Entwicklung / Anwendungstechnik beim Autochemiespezialist LIQUI MOLY und rät zu Kraftstoffzusätzen, so genannten Additiven: „Sie dienen der Prophylaxe und helfen im Problemfall.“


Wer Ländergrenzen überquert, dem eröffnen sich neue Eindrücke und andere Kraftstoffqualitäten. Diese schwanken mitunter besonders in Großbritannien, Italien, Spanien und Portugal. „Moderne Motoren sind für hohe Kraftstoffqualität ausgelegt und reagieren sehr empfindlich auf eine Verschlechterung. Mit abnehmender Kraftstoffqualität bauen sich störende Ablagerungen umso schneller auf“, erklärt der LIQUI MOLY-Experte. Die Folgen können unruhiger Motorlauf, erhöhter Kraftstoffverbrauch, eine reduzierte Motorleistung und das Versagen der Einspritzanlage sein, was zu ernsthaften Motorschäden führen kann. David Kaiser: „Und was ist ärgerlicher als eine Panne wegen schlechten Kraftstoffs während der Reise oder direkt nach der Rückkehr als unliebsames Urlaubsmitbringsel?“


Die Auswirkungen schwankender Kraftstoffqualitäten lassen sich mithilfe von Additiven minimieren. Für Benzin betriebene Fahrzeuge empfiehlt David Kaiser den Injection Reiniger: „Er entfernt Ablagerungen im Einspritzsystem. Das verbessert die Verbrennung und führt zu sinkendem Spritverbrauch und niedrigeren Emissionenswerten.“ Der LIQUI MOLY-Benzinzusatz verbessert die Gasannahme und trägt dazu bei, dass der Motor sein ursprüngliches Leistungsvermögen zurückbekommt. Außerdem schützt das Additiv vor Korrosion.

 

Auch für Dieselfahrzeuge gibt es Kraftstoffzusätze. Das Pendant zum Injection Reiniger ist das Super Diesel Additiv, das ebenfalls Ablagerungen im Einspritzsystem und im Brennraum entfernt und deren Neubildung verhindert. Der Dieselzusatz erhöht die Cetanzahl und verbessert die Zündwilligkeit des Kraftstoffs für einen ruhigeren Motorlauf. „Ein spezieller Schmierverbesserer schützt die Einspritzpumpe des Fahrzeugs auch dann, wenn einmal Dieselkraftstoff getankt wurde, der die geforderten Schmiereigenschaften missen lässt“, so der Forschungsleiter.


Spezielle Kenntnisse sind für die Handhabung von LIQUI MOLY-Kraftstoffadditiven nicht notwendig. Der Inhalt einer Dose wird am besten direkt vor dem Betanken des Fahrzeugs in den Einfüllstutzen geleert. David Kaiser: „Ein minimaler Aufwand, der die Lebensdauer des Motors verlängert.“

 

LIQUI MOLY– das Unternehmen
Das in Ulm an der Donau beheimatete Unternehmen bietet ein hochwertiges Produktsortiment an Motorenölen, Additiven, Pflegeprodukten und chemisch-technischen Problemlösern für den Automotive-Bereich. Das Sortiment umfasst 4.000 Artikel, praktisch alles, was der Kunde wünscht. Dabei entwickelt und testet LIQUI MOLY in eigenen Labors, produziert in Deutschland und vermarktet alle Produkte selbst. Das von Inhaber Ernst Prost geführte Unternehmen gehört zu den bedeutendsten der Branche. Neben dem deutschen Markt werden die Produkte bereits in mehr als 120 Ländern dieser Erde vertrieben. Dabei zählen der Groß- sowie der Fachhandel, Verbrauchermärkte, Bau- und Heimwerkermärkte, die Industrie, Kfz-Betriebe und markengebundene Autohäuser sowie freie Tankstellen, zu den Abnehmern des High-Tech-Sortiments.

Tobias Gerstlauer

LIQUI MOLY GmbH
Marketing
Tobias Gerstlauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit D/A/CH
Jerg-Wieland-Straße 4
89081 Ulm

Telefon: +49 731 1420-890
Fax: +49 731 1420-82
E-Mail: tobias.gerstlauer@liqui-moly.de

Kontakt aufnehmen