Neuer Export-Leiter bei LIQUI MOLY

Salvatore Coniglio will das Unternehmen stärker internationalisieren

Salvatore Coniglio

Juli 2018 – Der Öl- und Additivspezialist LIQUI MOLY hat einen neuen Leiter für sein immer wichtiger werdendes Export-Geschäft: Salvatore Coniglio (50) aus Vöhringen. Er war bisher stellvertretender Export-Leiter. „Wir werden unseren Internationalisierungskurs verstärken“, kündigt er an.

In seinem Heimatmarkt Deutschland hat LIQUI MOLY inzwischen eine so starke Stellung, dass dort nur noch in kleinen Schritten gewachsen werden kann. Eine umso größere Bedeutung hat das Export-Geschäft, das bereits heute für deutlich mehr als die Hälfte des Umsatzes sorgt. „Wir wollen das Erfolgsmodell Deutschland auf andere Länder übertragen“, so Salvatore Coniglio. Dazu gehört, dass in jedem Land eine möglichst breite Auswahl aus den rund 4000 Produkten rund um Automotive-Chemie angeboten werden soll. Und dazu gehört, dass zu den bislang über 120 Export-Märkten noch weitere Länder hinzukommen sollen.

Salvatore Coniglio kam 2001 zu LIQUI MOLY und war seit über zehn Jahren stellvertretender Export-Leiter. In seiner neuen Position folgt er auf Geschäftsführer Ernst Prost. Prost hatte die Leitung der Export-Abteilung 2016 kommissarisch übernommen.

„Salvatore Coniglio kennt das Unternehmen in- und auswendig“, sagt Geschäftsführer Ernst Prost. „Er ist der richtige Mann, um LIQUI MOLY international auf Erfolgskurs zu halten und im Wettbewerb mit den viel größeren Ölkonzernen zu bestehen.“

Tobias Gerstlauer

LIQUI MOLY GmbH
Marketing
Tobias Gerstlauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit D/A/CH
Jerg-Wieland-Straße 4
89081 Ulm

Telefon: +49 731 1420-890
Fax: +49 731 1420-82
E-Mail: tobias.gerstlauer@liqui-moly.de

Kontakt aufnehmen