Mehr Leistung bei weniger Kosten

LIQUI MOLY präsentiert bei der Bauma-Premiere sein Schmierstoff-Management

Nutzfahrzeug-Produkte
Bagger und LKW in Grube
Bagger-Hydraulik

München/Ulm, März 2016 – Standzeiten verringern und Ausfälle vermeiden, das hat sich der deutsche Motorenöl- und Additivspezialist LIQUI MOLY zum Ziel gesetzt. Auf der Bauma in München zeigt das Unternehmen, wie sich das mit einfachen Mitteln erreichen lässt. „Weniger Standzeiten bedeuten mehr Produktivität und weniger Kosten“, erklärt Roland Schmidt, der bei LIQUI MOLY den Bereich Construction and Industry verantwortet.

 

Motorenprobleme auf der Baustelle – sie kosten Geld, halten den Betrieb auf und machen auf den Auftraggeber keinen guten Eindruck. Aber das muss nicht sein. Das Schmierstoff-Management von LIQUI MOLY wirkt doppelt: Dank der Produkte und Konzepte lässt sich die Leistung von Maschinen verbessern und obendrein sinken die Kosten.

 

Am Anfang steht eine Bestandsaufnahme: Welche Motoren-, Getriebe und sonstigen Öle sowie Fette umfasst das Portfolio des Kunden und welche benötigt er wirklich, erörtern die Fachleute des Motorenöl- und Additivspezialisten. „Häufig können wir die Produktvielfalt straffen, mitunter deutlich, und schon auf diesem Weg Kosten reduzieren“, so Roland Schmidt.

 

Eine andere Baustelle, um im Fachjargon zu bleiben, stellen Zusätze für den Öl-, Kraftstoff- und Kühlkreislauf dar. Ablagerungen an Einspritzdüsen, Brennkammern, Kraftstoffreste, Ruß und viele andere Abfallprodukte, die beim Verbrennungsvorgang im Motor anfallen, können mit diesen chemischen Problemlösern schnell und zuverlässig beseitigt werden. Beispielsweise verursachen immer öfter Dieselpartikelfilter ungeplante Standzeiten. Ein spezieller Kraftstoffzusatz unterstützt die Regeneration des Filters bei geringer Last. So kann Filterproblemen vorgebeugt werden. Zugesetzte Filter lassen sich mit einer speziellen Flüssigkeit reinigen.

 

Hochleistungshydrauliköle mit der aktuellen Bosch Rexroth Freigabe RDE 90235 sind ein weiterer Schwerpunkt des Schmierstoff-Managements von LIQUI MOLY. Mit ihnen sind verlängerte Wechselintervalle möglich und sie verbessern die Produktivität bei gleichzeitig reduziertem Verschleiß.

 

„Das sind nur einige Beispiele von vielen, wie mit wenig Aufwand mehr Betriebssicherheit, niedrigere Wartungskosten und höhere Verfügbarkeit der Maschinen erreicht werden. Und diese Vorzüge wollen wir Unternehmen aus der ganzen Welt bei unserer Premiere auf der Leitmesse der Branche präsentieren“, erklärt Roland Schmidt.

 

Die Bauma 2016 findet vom 11. bis 17. April in München statt. LIQUI MOLY ist in Halle A5 an Stand 417 zu finden.

 

 

LIQUI MOLY– das Unternehmen

Das in Ulm an der Donau beheimatete Unternehmen bietet ein hochwertiges Produktsortiment an Motorenölen, Additiven, Pflegeprodukten und chemisch-technischen Problemlösern für den Automotive-Bereich. Das Sortiment umfasst 4.000 Artikel, praktisch alles, was der Kunde wünscht. Dabei entwickelt und testet LIQUI MOLY in eigenen Labors, produziert in Deutschland und vermarktet alle Produkte selbst. Das von Inhaber Ernst Prost geführte Unternehmen gehört zu den bedeutendsten der Branche. Neben dem deutschen Markt werden die Produkte bereits in mehr als 120 Ländern dieser Erde vertrieben. Dabei zählen der Groß- sowie der Fachhandel, Verbrauchermärkte, Bau- und Heimwerkermärkte, die Industrie, Kfz-Betriebe und markengebundene Autohäuser sowie freie Tankstellen, zu den Abnehmern des High-Tech-Sortiments.