LIQUI MOLY verzeichnet Rekordmonat

Juliumsatz ist der höchste in der knapp 60-jährigen Firmengeschichte

Ernst Prost freut sich über den Rekordumsatz, den das Unternehmen im Juli verzeichnete. Das Bild zeigt den LIQUI MOLY-Geschäftsführer in der Additivproduktion am Standort Ulm.
So viel wie noch nie hatten die Staplerfahrer bei Motorenöl- und Additiv-Spezialist LIQUI MOLY zu tun wie in diesem Juli. Das Unternehmen aus Ulm verzeichnete den höchsten Monatsumsatz seit der Firmengründung 1957.

Ulm, August 2015 – Keine Spur von Sommerloch bei LIQUI MOLY. Der Motorenöl- und Additivspezialist aus Ulm verzeichnete im Juli mit 41,06 Mio. Euro den höchsten monatlichen Umsatz in seiner beinahe 60-jährigen Firmengeschichte. „So wie die Außentemperatur gerade steigt, gehen auch unsere Produktions- und Verkaufszahlen nach oben“, sagte Ernst Prost, geschäftsführender Gesellschafter von LIQUI MOLY.

Vergleichsweise verhalten war LIQUI MOLY in das neue Geschäftsjahr gestartet. Es dauerte bis der Umsatzmotor auf gewohnter Drehzahl zu laufen begann. Wie ein Bremsklotz wirkte die angespannte Lage in vielen Krisenländern der Welt, darunter in Russland, der Ukraine, Syrien, Libyen und im Irak. „Die Menschen in diesen Ländern haben fürwahr andere Probleme, gleichzeitig sind hier in Deutschland 750 Familien direkt von unserer Geschäftsentwicklung betroffen, mit unseren Vertriebspartnern weltweit mehrere tausend“, sagte Ernst Prost.

Inzwischen schnurrt der Motor. Den Umsatz krönt der Rekordmonat Juli mit 41,06 Mio. Euro. „Das ist ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte und ganz sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange“, ist der LIQUI MOLY-Chef optimistisch. Zwischen Januar und Juli belief sich der Umsatz auf 260 Mio. Euro, sechs Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, dennoch leicht hinter Plan. „Im zweiten Quartal haben wir Fahrt aufgenommen, und dieser Schwung soll uns bis zum Jahresende beflügeln“, so Ernst Prost.

Schwungvoll entwickelt hat sich LIQUI MOLY in den vergangenen Jahren: Vor fünf Jahren betrug der Umsatz in den Monaten Januar bis Juli 164 Mio. Euro. Deutlich höher ist der in den ersten sieben Monaten des Geschäftsjahrs 2015 erwirtschaftete Umsatz – beinahe 100 Mio. Euro über der Marke von 2010. „Dieses Ergebnis basiert nicht auf Gesundschrumpfen durch Lohnverzicht, Personalabbau oder Auslagerungen, dafür gibt es leider genügend Beispiele in der Wirtschaftswelt. Ganz im Gegenteil. Unser Wachstum fußt auf Standorttreue, Treue zu den Mitarbeitern, Mitunternehmertum, Fleiß und Intelligenz“, betont Ernst Prost. Eine Entwicklung, die auch in der Mitarbeiterzahl ihren Ausdruck findet: In den vergangenen zehn Jahren wuchs diese von 341 auf 750. Ernst Prost: „Umsatz, Ertrag, Mitarbeiterzahl – das ist unser LIQUI MOLY-Triathlon. In jeder einzelnen Disziplin verbessern wir uns seit Jahren. Und wie jeder Leistungssportler trainieren wir fleißig, damit wir die beste Leistung abrufen können, wenn es darauf ankommt.“

LIQUI MOLY– das Unternehmen
Das in Ulm an der Donau beheimatete Unternehmen bietet ein hochwertiges Produktsortiment an Motorenölen, Additiven, Pflegeprodukten und chemisch-technischen Problemlösern für den Automotive-Bereich. Das Sortiment umfasst 4.000 Artikel, praktisch alles, was der Kunde wünscht. Dabei entwickelt und testet LIQUI MOLY in eigenen Labors, produziert in Deutschland und vermarktet alle Produkte selbst. Das von Inhaber Ernst Prost geführte Unternehmen gehört zu den bedeutendsten der Branche. Neben dem deutschen Markt werden die Produkte bereits in mehr als 110 Ländern dieser Erde vertrieben. Dabei zählen der Groß- sowie der Fachhandel, Verbrauchermärkte, Bau- und Heimwerkermärkte, die Industrie, Kfz-Betriebe und markengebundene Autohäuser sowie freie Tankstellen, zu den Abnehmern des High-Tech-Sortiments.

Tobias Gerstlauer

LIQUI MOLY GmbH
Marketing
Tobias Gerstlauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit D/A/CH
Jerg-Wieland-Straße 4
89081 Ulm

Telefon: +49 731 1420-890
Fax: +49 731 1420-82
E-Mail: tobias.gerstlauer@liqui-moly.de

Kontakt aufnehmen