Immer schön sauber bleiben

Dreck im Kühlsystem sorgt für Folgeschäden – Der LIQUI MOLY Kühlerreiniger beseitigt Probleme an der Wurzel

Anwendungsbild LIQUI MOLY Kühlerreiniger
Produktfoto LIQUI MOLY Kühlerreiniger
Produktfoto LIQUI MOLY Motorbike Kühlerreiniger
David Kaiser leitet bei LIQUI MOLY den Bereich Forschung & Entwicklung / Anwendungstechnik.

April 2017 – Heutzutage sind Kühler hochgezüchtete Systeme, die ausgesprochen empfindlich auf Verunreinigungen reagieren. Oft ist es die Wasserpumpe, die dann den Geist aufgibt. Dabei lässt sich das leicht vermeiden: mit dem LIQUI MOLY Kühlerreiniger, der zuverlässig Ablagerungen und Schmutz aus dem Kühlkreislauf entfernt.

 

Die Arbeit, die Kühler heute verrichten müssen, wird immer größer. Downsizing und Gewichtsreduzierung führen dazu, dass immer kleinere und leichtere Kühlmittelpumpen große Wärmemengen abführen müssen, die beim Volllastbetrieb der kleinen Motoren anfallen. „Dazu werden deutlich höhere Drehzahlen an der Kühlmittelpumpe gefahren als dies bei bewährten Systemen der Fall ist“, erklärt David Kaiser, Leiter Forschung und Entwicklung bei LIQUI MOLY. Aktives Thermomanagement der Motoren führt außerdem dazu, dass die Pumpen teilweise während des Fahrzeugbetriebs abgeschaltet werden, was die Bildung von Schlamm und Ablagerung in Kühlsystem fördert.

 

Verunreinigungen, Abrieb und Schmutz im Kühlwasserkreislauf treiben den Verschleiß der Wasserpumpe nach oben. Außerdem greifen die Partikel die Wellendichtung an. Doch mit dem Austausch der Wasserpumpe ist die Ursache des Problems nicht beseitigt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Dreck im Kühlwasser auch der neuen Pumpe zu schaffen macht.

 

„Das ist so als würde man sich zum Essen umziehen, aber nicht die Hände waschen. Deswegen ist es so wichtig, bei jeder Arbeit am Kühler das Kühlsystem zu reinigen“, empfiehlt David Kaiser. Das geht einfach und kostengünstig mit dem LIQUI MOLY Kühlerreiniger. Er wird einfach zum Kühlwasser gegeben, die Heizung eingeschaltet und der Motor laufengelassen. Jetzt lösen die Wirkstoffe Ablagerungen, Schlamm und Dreck. Nach 10 bis 30 Minuten werden diese zusammen mit dem alten Kühlwasser abgelassen und das System mit Wasser gespült. Jetzt ist es sauber und kann wieder seine volle Leistung entfalten. Außerdem wird die Lebensdauer der Wasserpumpe erhöht und Problemen mit dem Kühlsystem vorgebeugt.

 

„Aus demselben Grund sollte das Kühlsystem auch gereinigt werden, wenn der Kühler getauscht wird“, so David Kaiser. Es sind in der Regel ältere Fahrzeuge, bei denen der Kühler so stark korrodiert ist, dass er ausgetauscht werden muss. Verstärkt wird der Schaden durch Autobesitzer, die zum Auffüllen kein destilliertes Wasser, sondern Leitungswasser verwenden, noch dazu ohne Kühlerfrostschutz. Die Folge: noch mehr Korrosion, noch mehr Verunreinigungen im Kühlwasser.

 

„Würde nur der Kühler getauscht, blieben Ablagerungen und Schlamm im System und würden auch in Zukunft für Probleme sorgen“, sagte David Kaiser. Auch hier sollte das ganze System mit dem Kühlerreiniger von LIQUI MOLY vom Dreck befreit werden. Das ist eine einfache Maßnahme, die dauerhaften Erfolg bringt. David Kaiser: „Zu jeder professionellen Arbeit am Kühlsystem gehört eine Reinigung.“

Tobias Gerstlauer

LIQUI MOLY GmbH
Marketing
Tobias Gerstlauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit D/A/CH
Jerg-Wieland-Straße 4
89081 Ulm

Telefon: +49 731 1420-890
Fax: +49 731 1420-82
E-Mail: tobias.gerstlauer@liqui-moly.de

Kontakt aufnehmen