Der unsichtbare Feind im Tank

Korrosion im Kraftstoffsystem muss nicht sein – LIQUI MOLY bietet zuverlässigen Schutz

Vergleich von zwei Stahlfingern: links in Testbenzin mit LIQUI MOLY, rechts in Testbenzin ohne LIQUI MOLY.
Stahlfinger-Test

Juli 2016 – Wenn man das Problem bemerkt, ist es oft schon zu spät: Rost hat Tank und Spritleitungen befallen. Jetzt geht die Reparatur richtig ins Geld. Dieses Geld kann man sich freilich sparen – mit Additiven von LIQUI MOLY. Sie schützen das Kraftstoffsystem zuverlässig vor Korrosion.


Wie kann dort überhaupt Korrosion entstehen? Das liegt am Wasser, das im Kraftstoff enthalten ist. Die Ursachen sind entweder Kondenswasser, das sich an den Tankinnenwänden niederschlägt, oder kontaminierter Kraftstoff oder Unachtsamkeit beim Tanken. Ein sogenannter Stahlfingertest zeigt im Labor, wie schnell sich Rost ausbreiten kann. Dafür wird ein Stift aus Stahl in ein Glas mit Testbenzin gehängt, dem zehn Prozent Wasser zugegeben wurden. Dann kommt das Glas bei 60 Grad in den Ofen. Bereits nach 24 Stunden ist der Stahlstift von Rost überzogen.


Anders sieht es aus, wenn in das Testbenzin die LIQUI MOLY-Additive in der empfohlenen Dosierung gegeben werden. Hier ist nach 24 Stunden kein einziger Rostfleck auf dem Stahlfinger zu sehen. Das gilt sowohl für die Dieseladditive (Super Diesel Additiv, Diesel Schutz) als auch für Benzinadditive (Benzin Stabilisator, Fuel System Cleaner). Die Additive bilden auf molekularer Ebene einen Film, der sich schützend auf Metalloberflächen legt. Dieser Film schützt das Metall vor den korrosiven Stoffen.


Dieser Korrosionsschutz ist umso wichtiger, je größer die Standzeiten des Bootes sind. Hier sorgt eine regelmäßige Anwendung der LIQUI MOLY-Additive für zuverlässigen Schutz und dauerhaften Werterhalt.


LIQUI MOLY– das Unternehmen
Das in Ulm an der Donau beheimatete Unternehmen bietet ein hochwertiges Produktsortiment an Motorenölen, Additiven, Pflegeprodukten und chemisch-technischen Problemlösern für den Automotive-Bereich. Das Sortiment umfasst 4.000 Artikel, praktisch alles, was der Kunde wünscht. Dabei entwickelt und testet LIQUI MOLY in eigenen Labors, produziert in Deutschland und vermarktet alle Produkte selbst. Das von Inhaber Ernst Prost geführte Unternehmen gehört zu den bedeutendsten der Branche. Neben dem deutschen Markt werden die Produkte bereits in mehr als 120 Ländern dieser Erde vertrieben. Dabei zählen der Groß- sowie der Fachhandel, Verbrauchermärkte, Bau- und Heimwerkermärkte, die Industrie, Kfz-Betriebe und markengebundene Autohäuser sowie freie Tankstellen, zu den Abnehmern des High-Tech-Sortiments.